September 12 2017

QNAP NAS – Wieso sollte man das nutzen?

Am 02. August habe ich mein Synology NAS in den Ruhestand geschickt und dafür das NAS von QNAP aktiviert. Warum benötigen Privatpersonen ein NAS? Ist das nicht zu viel des Guten? Ist das Spielerrei?

Zu aller erst, ja es ist ein wenig überdimensioniert für mich, aber wer weiß denn schon jetzt was die Zukunft bringen wird? Als allerstes nutze ich es für die Datensicherung. Die Datensicherung ist das wichtigste, vor allem wenn man selbst Kinder hat. Da sind die Bilder das wichtigste im Leben 🙂 Im inneren befinden sich 4 x 2 TB Festplatten, davon werden zwei als Ablagesystem im RAID 1 Verbund betrieben und zwei als Speicher für meine IP Cams (ebenfalls im RAID 1 Verbund).

Auch nutze ich den QNAP, dank RAM Erweiterung auch als virtuellen PC, was von der Performance richtig gut funktioniert. Damit habe ich dann meinen alten Rechner eingemottet und kann wunderbar arbeiten.

Im inneren des QNAP werkelt ein Intel Celeron N3150 Quad-Core Prozessor mit 1.6 GHz. Ausgeliefert wird das QNAP mit 4 GB RAM, dieses kann man aber bis auf 16 GB erweitern. Auf der Rückseite befinden sich 4 Gigabit Ethernet Ports. Auch findet man 4 USB 3.0 Ports, einen auf der Vorderseite und einen auf der Rückseite. Über HDMI kann man das QNAP auch an den Fernseher anschließen und dort direkt Filme, Musik oder auch einen virtuellen Rechner benutzen. Dafür stehen auf der Rückseite 2 HDMI Ports bereit.

Mit 177 x 180 x 235 mm ist es ein kleiner Kraftprotz unter den NAS Systemen.



Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht12. September 2017 von ogiertz in Kategorie "Allgemein

1 COMMENTS :

  1. Pingback: QNAP TS-453A-4G NAS – Oliver Giertz

Kommentare sind geschlossen.